Re …

🇩🇪 wie Revidieren … Denn dies muss ich, und zwar meine Aussage von letzter Woche, dass gestern ein weiterer Arcryla City-Showcase stattfand und ich euch deshalb jetzt erst das nächste Bild von Crissy zeigen kann. Da ich ein komplettes Wochenende verpeilt und gedacht hatte, der 02. Oktober sei gestern schon gewesen, müsst ihr somit nun leider noch eine weitere Woche auf das September-Event warten.

… wie Redesign. Ihr habt es beim Aufruf dieser Seite bereits gemerkt: Ich habe diese eine, größeren Designwechsel unterzogen. Das alte fand ich inzwischen doch ein wenig langweilig und altbacken und das neue hat einige Features, die ich an dem alten vermisst hatte.

Zum Beispiel findet ihr nun einen Google-Translate-Button rechts oben, mit dem ihr euch jede (Unter)Seite übersetzen lassen könnt. Ich werde dennoch weiterhin bilingual schreiben bzw. das Projekt „Übersetzung ins Englische“ vorantreiben, da die Ergebnisse mit dem Google-Translator teils zu recht skurrilen Ergebnissen führen. Insbesondere betreffs der älteren (deutschsprachigen) Seiten und Beiträge bringt er euch hoffentlich zumindest eine Idee, um was es auf diesen geht.

… wie Redraw. Nicht nur meine Webseite hatte dringend eine Überarbeitung nötig, ebenso hat sich mein Charakter Luca im Laufe der Geschichte um Cedrakon in den letzten anderthalb Jahren unablässig verändert. Ihr aktuelles Design wich inzwischen doch deutlich von jenem Bild ab, das ich als allerallerstes überhaupt für diese Geschichte gezeichnet hatte.

Deshalb war nun auch hier dringend ein Redraw nötig:

🇬🇧 like Revise … Because I have to. Last week I told you that another Arcryla City showcase took place yesterday and that I can therefore show you the next picture of Crissy today. Since I didn’t took into account a whole weekend and thought that 2 October had already been yesterday, I am sorry that I have to tell you hat you will have to wait another week for the September event.

… like Redesign. Surely, you already noticed: I did a major design change of my website. I thought the old one was a little bit boring and old-fashioned and the new one has some features that I missed on the old one.

For example, you now will find a Google Translate button at the top right to translate any (sub)pages. I will continue to write bilingually and to push ahead with the project „translation into English“, though, as the results with the Google Translator sometimes lead to funny results. Especially with regard to the older (German-language) pages and articles, hopefully it will at least give you an idea of what they are about.

… like Redraw. Not only my website was in need of an design upgrade, but my character Luca too changed constantly over the course of one and a half years during telling The Tale of Cedrakon. Her current design noticaebly differs from the painting I drew as very first painting at all in preparation for this story.

Therefore a redraw was required:

Starting 1 October 2021

h

Ein Jahr Cedrakon

Als ich letzte Woche „Cedrakon, Cedrakon, Cedrakon“ schrieb, hatte ich zwar im Hinterkopf, dass Cedrakon bald ein Jahr alt wird, jedoch war mir nicht bewusst, dass der Zeitpunkt so nahe ist.

Die Webseite ging erst im März online, die Vorbereitungen starteten aber bereits vorher und die Ideen zu Cedrakon sogar noch früher. Aus diesem Grund habe ich meiner Geschichte nun eine Einleitung spendiert, wie ich sie eigentlich bereits vor einem Jahr vorgesehen hatte.

Wie ihr in dieser lesen könnt, war Luca der erste Charakter, der mir für Cedrakon in den Sinn kam. Da der nächste Teil noch bis nächste Woche wird warten müssen, habe ich einmal in meinen alten Archiven* gekramt und mir die ersten Zeichnungen zu ihr angeschaut.

Auf der ersten Skizze hat sie noch wesentlich kürzere Haare und trägt ein Cape. Außerdem hält sie die Lanze in der rechten Hand (deren Griff viel zu weit unten sitzt). Während der Übertragung ins Digitale wanderte die Lanze dann in die linke Hand und bekam gleich zwei Griffstücke. Dafür verschwand das Cape. Das untere Griffstück verschwand in der engültigen Version dann wieder, dafür tauchte das Cape als Bestandteil der zeremoniellen Kleidung wieder auf. Dass die Lanze die Hand gewechselt hat, hatte den simplen Grund, dass bei der ausersehenen Pose die linke Hand ansonsten den Säbel verdeckt oder dass sie gar nicht erst einen gehabt hätte.

Aber auch Haarschnitt und Gesichtszüge haben sich im Laufe des vergangenen Jahres erkennbar zusammen mit meinem Zeichenstil verändert (siehe Bilder 4 und 5).

*Handyspeicher und Skizzenblock

Ein weitere Skizze, die in der Theorie und in der Digitalskizze zwar gut aussah, mit deren Endergebnis (der Kopf!) ich jedoch nicht so zufrieden bin:

Dieses hier finde ich hingegen recht gut umgesetzt (gleichwohl ich die ursprüngliche Skizze ein wenig auseinanderzerren musste):

Es gibt noch weitere Skizzen, die aber (noch) nicht umgesetzt wurden, es vielleicht auch nie werden. Dies aber wird Thema für ein anderes Mal im Blog sein.